Mittwoch, 20. November 2019

Die Deutsche Presse-Agentur und andere Medien beteiligen sich bei der Inszenierung eines angeblichen "Eklats"